Interaktives Kartenmaterial für den Abschnitt Eilenburg bis Bad Düben

Wegbeschreibung

Das lohnenswerte Eilenburger Zentrum befindet sich westlich der Mulde. Um weiter auf dem Mulderadweg zu fahren, überqueren Sie die Ziegelstraße, welche über die Mulde führt. Biegen Sie anschließend an der nächsten Ampelkreuzung nach links in die Ernst-Mey-Straße ein. Folgen Sie dieser bis zu deren Ende und biegen Sie nun nach links auf die Uferstraße. Passieren Sie das Gewerbegebiet und wechseln Sie am Ende des Radweges auf den betonierten Weg, der schräg links abzweigt. Folgen Sie dem Straßenverlauf immer geradeaus durch die Dörfer Mensdorf und Mörtitz. In Gruna können Sie am Fährhaus rasten. Der freundliche Fährmann setzt Sie hier auf die andere Uferseite über – die Überquerung ist hier zwingend. Auf der gegenüber liegenden Uferseite biegen Sie nach rechts und fahren am Ende der Straße in Hohenprießnitz links und gleich wieder rechts. In Oberglaucha biegen Sie nach rechts und am Ende der Straße wieder nach links. In Niederglaucha halten Sie sich links und biegen nach Norden auf die B107 (Wellauner Straße), welche Sie bereits nach 500 Metern wieder schräg rechts auf einen breiten Schotterweg biegend wieder verlassen. Folgen Sie dem Weg durch die bezaubernde Muldeaue für etwa 3 Kilometer und Sie stehen vor den Toren Bad Dübens.

Anschlussradwege in Bad Düben

In Bad Düben haben Sie Anschluss an den Radweg Berlin - Leipzig, mit dem Sie kurzzeitig den Radweg entlang der Bundesstraße "B107" teilen.