Interaktives Kartenmaterial für den Abschnitt Holzhau bis Freiberg

Wegbeschreibung

Verlassen Sie den Bahnhof in Holzhau, drehen Sie sich nach rechts und folgen dem Straßenverlauf auf der linken Seite der Schienen. In Rechenberg kreuzen Sie den Bahnübergang direkt am Bahnhof, fahren über die Muldebrücke und biegen 50 Meter weiter in die Straße links, die nach Mulda führt. Bleiben Sie für 11 Kilometer auf der S209, und durchfahren Sie den langgezogenen Ort. Fahren Sie an der Muldentalhalle vorbei und biegen Sie 300 Meter weiter nach rechts über die Brücke, die die Freiberger Mulde überquert. Direkt nach dem Bahnübergang halten Sie sich links auf der Hauptstraße für weitere 5 Kilometer, bis Sie Lichtenberg erreichen. Bleiben Sie im Ort auf der Hauptstraße. An einer T-Kreuzung unmittelbar nach dem Rinnsal Gimmlitz fahren Sie links und dann geradeaus weiter, bis Sie den Ortsausgang erreichen. Kurz hinter dem Ortsausgang biegen Sie links auf eine kleine asphaltierte Zufahrt neben der Straße ein und fahren gleich wieder rechts, nun auf ein Klärwerk zu. Fahren Sie auf dem Weg links am Klärwerk vorbei, nun auf befestigten Waldweg unmittelbar entlang der Mulde, bis Sie die auf die Hauptstraße in Weißenborn treffen. An der Hauptstraße biegen Sie wieder nach rechts ein und fahren über die Brücke, die die Freiberger Mulde überquert. Hinter der Brücke fahren Sie weiter nach links auf der Hauptstraße, bis Sie an einen Kreisverkehr gelangen. Nehmen Sie hier die zweite Ausfahrt. 200 Meter weiter biegen Sie nach rechts in den Forstweg ein, der bergauf an einem Möbelhaus vorbei führt. Wieder 200 Meter weiter biegen Sie auf die asphaltierte Straße ein und haben von hier aus eine wunderbare Aussicht über die Stadt Weißenborn in ihrem Rücken. Folgen Sie dem Forstweg am Waldrand entlang, bis Sie zu einer Kreuzung kommen. Fahren Sie hier links und gleich wieder rechts (fahren Sie links, so gelangen Sie in eine Sackgasse), so können Sie die Alternativstrecke nach Freiberg über einen langgezogenen und steilen Anstieg bezwingen. Fahren Sie jedoch weiter geradeaus, bleiben Sie auf dem ursprünglichen Radweg und stoßen nach etwa 500 Metern wieder auf die Freiberger Mulde zu Ihrer Linken. Bleiben Sie bei der Muldebrücke auf der rechten Seite und fahren Sie unmittelbar danach an der Weggabelung rechts. 200 Meter weiter halten Sie sich links auf dem Waldweg, bis Sie auf eine Straße stoßen. Fahren Sie hier nach links und folgen Sie der Straße immer geradeaus bis nach Hilbersdorf.  An der T-Keuzung 200 Meter nach der Bahnunterführung fahren Sie links und folgen der Straße weitere 200 Meter, bis Sie auf die Hauptstraße bei der Kirche stoßen. Fahren Sie links auf die Hauptstraße und folgen Sie dem Verlauf für 500 Meter. Nachdem Sie ein weiteres Mal die Freiberger Mulde überquert haben, fahren Sie hinter der Brücke rechts auf einem Waldweg, der später nach links abzweigt. Sie gelangen nun an die Bundesstraße B173. Fahren Sie nach links auf die Bundesstraße und biegen Sie nach 100 Metern wieder rechts auf einen befestigten Weg. Von hier aus gelangen Sie, immer dem Straßenverlauf folgend, direkt ins Freiberger Zentrum. Statten Sie der pittoresken Silberstadt unbedingt einen Besuch ab und lassen Sie sich verzaubern!
 

Anschlussradweg bei Holzhau

Durch das bei Holzhau gelegene Vogelschutzgebiet Teichhaus zieht sich der Radfernweg "Sächsisches Mittelgebirge"

Anschlussradweg in Freiberg

In Freiberg haben Sie die Möglichkeit, der Sächsischen Städteroute zu folgen, die Sie entweder in Richtung Chemnitz oder Meißen bringt.